S/Company & weindepot Vinum präsentieren

SONNTAG 20. SEPT. 2015 AB 10 UHR UMWELTZENTRUM
Für alle Freunde des Boule-Spiels. Mitspielen!

Anmeldung

Anmelden können sie sich bis zum
23. September 2016. Nachdem sie uns die Startgebühr von 3€ pro Teilnehmer überwie­sen haben, erhalten sie von uns eine E-Mail über die erfolg­reiche Anmeldung.

Überweisungen bitte auf folgendes Konto:

Kontoinhaber: Weindepot Vinum Fulda
Bank: Genossenschaftsbank Fulda
Betreff: Boule-Turnier
IBAN: DE03 5306 0180 0000 2155 38
BIC: GENODE51FUL
senden

Ihre Daten benötigen wir für die Anmeldung zum Turnier und um sie über die Anmeldung und ggf. Änderungen zu informieren. Die erhobenen Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie dienen lediglich den genannten Zwecken. Teilnahme und Besuch der Veranstaltung auf eigene Verantwortung!

Das Turnier

Auf den Wegen im Garten des Umweltzentrums in der Fuldaaue (Johannisstraße 44) wird nach den Regeln des Pétanque* gespielt. Eingeladen sind Familien, Freunde und Unternehmen, die den Spass am Boule-Spiel mit uns teilen. Die Startgebühr beträgt 3,-€ pro Teilnehmer. Sie haben die Möglichkeit Ihr eigenes Boule-Set mitzubringen, können sich aber ebenfalls eines vor Ort ausleihen. für ein kulinarisches erlebnis, sorgen die vielen köstlichkeiten vom herbstmarkt und die weinbar vom weindepot Vinum Fulda.
Die durch das Turnier eingenommenen Erträge kommen dem Umweltzentrum fulda zugute.

 

*Boule ist der in Deutschland verbreitete Name für Pétanque.

Sponsoren S/Company Vinum Trendhouse bulthaup GladiatorPlus: Lebasto.de

Impressum/
Kontakt

Weindepot Vinum Fulda
Königstraße 3
36037 Fulda
tel.: +49661 9014518
e-mail:

 

 

Datenschutzerklärung

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen
Daten sehr ernst und halten uns strikt an
die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr
Besuch und Ihre Eingaben auf dieser Seite
werden zu statistischen Zwecken gespei-
chert. Die Preisgabe Ihrer Daten erfolgt
auf ausdrücklich freiwilliger Basis.
Diese Daten werden nur im technisch not-
wendigen Umfang erhoben und in keinem
Falle ohne Ihre Zustimmung veröffentlicht
oder an Dritte weitergegeben.

 

Haftungsausschluss

Das Internetangebot wird mit größtmög-
licher Sorgfalt zusammengestellt und ge-
pflegt. Eine Garantie für die Fehlerfreiheit,
Genauigkeit und Vollständigkeit der Angaben
kann der Autor jedoch nicht übernehmen und
schließt daher eine Haftung für Verluste
oder Schäden jeder Art, die direkt oder indirekt
aus der Nutzung des Onlineangebotes dieser
Website entstehen könnten, aus. Ebenso übernimmt
der Betreiber keine Haftung für Websiteangebote
anderer Betreiber, zu denen Besucher dieser Website
über hier eingefügte Links (Verknüpfungen) gelangen.
Für diese Fremdinhalte sind ausschließlich deren An-
bieter zuständig.

1

Spielregeln

DIE SPIELREGELN VON BOULE ODER PETANQUE, WIE DAS SPIEL AUCH GENANNT WIRD, SIND SEHR EINFACH. GESPIELT WIRD AUF EBENEN SAND-, KIES ODER RASENBÖDEN. ES SPIELEN IMMER ZWEI MANNSCHAFTEN GEGENEINANDER, DIE ÜBER DIE GLEICHE ANZAHL AN KUGELN VERFÜGEN. ZIEL DES SPIELS IST ES MÖGLICHST VIELE DER EIGNEN KUGELN IN DER NÄHE DER KLEINEN ZIELKUGEL – AUCH „SCHWEINCHEN“ GENANNT ZU PLATZIEREN.

2

Die Teams

JEDE MANNSCHAFT VERFÜGT IMMER ÜBER 6 KUGELN. MAN KANN ENTWEDER ZU DRITT ALS TRIPLETTE SPIELEN DANN VERFÜGT JEDER SPIELER ÜBER 2 KUGELN. ODER MAN SPIELT ZU ZWEIT IM DOUBLETTE UND JEDER SPIELER KANN 3 KUGELN WERFEN.

3

DIE KUGELN

GESPIELT WIRD MIT STAHLKUGELN DIE ZWISCHEN 650 UND 800 GRAMM WIEGEN KÖNNEN. AUCH DER DURCHMESSER KANN ZWISCHEN 70,5 UND 80 MM VARIIEREN.
JE NACH HANDGRÖSSE UND WURFGEFÜHL, KANN HIER JEDER SPIELER FÜR SICH ENTSCHEIDEN, WELCHE KUGEL FÜR IHN DIE RICHTIGE IST.DIE ZIELKUGEL ODER DAS SCHWEINCHEN IST AUS HOLZ UND HAT EINEN DURCHMESSER VON 25 BIS 35 MM.

4

SPIELBEGINN

DAS SPIEL IST IN ABSCHNITTE, SO GENANNTE AUFNAHMEN, UNTERTEILT. DURCH MÜNZWURF WIRD ENTSCHIEDEN WELCHES TEAM BEGINNT. VOR BEGINN JEDER AUFNAHME ZEICHNET DAS BEGINNENDE TEAM EINEN CA. 35 – 50 CM GROSSEN ABWURFKREIS IN DEN BODEN. AUS DIESEM WIRD GEWORFEN. ZUERST DAS SCHWEINCHEN. DIE ENTFERNUNG MUSS ZWISCHEN 6 UND 10 METERN LIEGEN. NUN VERSUCHT EIN SPIELER AUS DEM BEGINNENDEN TEAM SEINE SPIELKUGEL SO NAH WIE MÖGLICH AN DAS SCHWEINCHEN ZU PLATZIEREN.

5

SPIELABLAUF +
ENDE DER AUFNAHME

NUN WIRFT TEAM 2 EINE KUGEL. LIEGT DIESE KUGEL NÄHER AM SCHWEINCHEN IST TEAM 1 WIEDER AN DER REIHE.
SCHAFFT TEAM 2 ES NICHT SEINE KUGEL NÄHER AM SCHWEINCHEN ZU PLATZIEREN ALS TEAM 1 , MUSS TEAM 2 SO LANGE WEITERE KUGELN WERFEN BIS ES GELINGT EINE KUGEL NÄHER ZU PLATZIEREN. NOTFALLS AUCH SO LANGE BIS DIE LETZTE KUGEL GESPIELT IST. HAT EIN TEAM KEINE KUGELN MEHR, SPIELT DAS GEGNERISCHE TEAM ALLE VERBLEIBENDEN KUGELN.

6

BESONDERHEITEN

WIRD DIE LAGE DES SCHWEINCHENS WÄHREND DES SPIELVERLAUFS DURCH DIE KUGELN VERÄNDERT BLEIBT ABER IN DER SPIELBAHN WIRD WEITERGESPIELT. WIRD DAS SCHWEINCHEN INS AUS GESPIELT WIRD DIE AUFNAHME ABGEBROCHEN UND ES GIBT EINE NEUAUFNAHME.

7

SPIELENDE

DAS TEAM, WELCHES ZUERST 13 PUNKTE ERREICHT, GEWINNT DAS SPIEL. DIES KANN FRÜHESTENS NACH 3 AUFNAHMEN PASSIEREN, KANN ABER AUCH BIS ZU 25 AUFNAHMEN DAUERN. DEMENTSPRECHEND KANN EIN SPIEL ZWISCHEN EINER HALBEN STUNDE UND BIS ZU 2 STUNDEN DAUERN.

1 von 7

Impressionen 2014

A-KLASSE B-KLASSE C_KLASSE

Kattarius : Bonnie & Clyde

Leinweber : Boule Shit

Engel für Charlie : Les Miserables

Les Mousquetaires : Au Fer

1. „Santana“

2. „Engel für Charlie“

3. „Wächter“

4. „No Mercy“

5. „Damendublette mit Herrenbegleitung“

6. „Kaktusrosen“

7. „Vater & Sohn“

8. „Boulo PPerz“

9. „Les Blessures Superbes“

10. „Boulinator“

11. „Bouletarier“

12. „Hobbit“

Frau Winkler : Foxi

Charlie Brown : Jasmin

Magenbert : Vinophilen

Verenz : Fireballs

Team Gärtner : Roockies

Kolina : Bouligans

34 Mannschaften spielten auf den Schotterwegen des Umweltzentrums bei strahlendem Sonnenschein.

 

In der „Championsklasse“ setzte sich das Team „Bonnie & Clyde“ mit gegen „Boule Shit“ durch. Im B-Turnier erspielten sich die „Schönwetter Bouler“ die Ehre. Im kleinsten Finale triumphierten das Team „Frau Winkler“.

 

Die Organisatoren vom Weindepot Vinum und der S/COMPANY konnten sich über einen Betrag von 500€ freuen, der dem Fuldaer Umweltzentrum gespendet wurde. Vielen Dank allen Teilnehmern und Sponsoren. Auf ein Neues in 2014. Allez les Boules…